twofourtwo x 242

twofourtwo x 242 / 014: Verein für Brutalaussetzer

Aussetzer: plötzlicher, vorübergehender Ausfall von etwas

Jeder von uns hatte schon mal einen Aussetzer, vielleicht bei einer Klausur, vielleicht bei der Fahrprüfung oder einfach die PIN der EC-Karte vergessen. Passiert. Und jeder Mannschaft sei auch zugestanden, dass sie mal kollektiv einen Aussetzer hat. Betonung liegt auf einen Aussetzer. Nicht mehrere und lang anhaltende in einem Spiel und vor allem nicht durchgehend viele Spieltage hintereinander.

Was stimmt nicht mit euch? Gegen Dortmund seid ihr die ersten 25 Minuten nur mit dem Körper auf dem Platz gewesen, gegen Hoffenheim habt ihr eine gute erste Halbzeit in 15 Minuten weggeworfen. Von den anderen Spielen dieser Saison gar nicht zu sprechen. Verunsicherung? Ja, das mag bestimmt ein Grund sein, würde aber nicht erklären, wieso die erste Halbzeit gegen Hoffenheim so viel konzentrierter geführt wurde. Es muss eine Mischung aus vielen Faktoren sein. Leider kann ich nicht in eure Köpfe sehen.

Nicht der letzte Wille gewinnen zu wollen, nicht die letzte Überzeugung das Spiel gewinnen zu können, bestimmt auch eine schlechte Taktik eines Trainers. Was ich aber von euch erwarte ist das Spiel über zwei Halbzeiten so zu gestalten, wie die zweite Halbzeit gegen Dortmund und die erste gegen Hoffenheim. Einsatz, Konzentration und den Willen das Spiel gewinnen zu wollen. Über komplette 90 Minuten. Wenn es dann immer noch nicht klappt und man mit 0:2 gegen die Eintracht verliert, dann können es euch die Fans deutlich besser verzeihen, als die letzten zwei absolut blamablen Auftritte mit den Brutalaussetzern in der Bundesliga.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone