twofourtwo x 242

twofourtwo x 242 / 001: Was wir über bruddeln wissen – und was nicht

Totschlagargument: bruddeln. Die VfB Fans bruddeln immer, finden immer was worüber sie sich aufregen können. Spieler zu alt, Spieler zu jung, Trainer ohne Profierfahrung, Trainer mit zu geringem Punkteschnitt, Trikot doof, neuer Ausstatter doof.

Ich war so frei, ich habe mich mal umgeschaut, bei Fans von anderen Vereinen – es mag manche überraschen – es gibt es dort auch, auch dort nimmt man sich die Freiheit mal zu sagen „finde ich nicht so gut“. Dort heißt es eben nicht bruddeln, sondern vielleicht mal meckern oder einfach nur seine Meinung äußern und dann mit anderen darüber zu diskutieren. Also doch kein Verhalten, welches es nur bei VfB Fans gibt.

Warum ich auf das Thema komme? Die Woche wurde bekannt, dass Orel Mangala an den HSV ausgeliehen wird. Es gab Stimmen, die das schade fanden, andere super, es gab Stimmen die eine Tendenz Jung vs. Alt sehen konnten oder wollten. Was ich aber generell erlebt habe: es wurde sehr konstruktiv miteinander diskutiert, ob eine Leihe sinnvoll ist oder eben nicht. Ob Korkut zu viel auf Erfahrung im Kader setzt und die jungen Spieler nicht zum Zug kommen. Für alle die darin schon bruddeln sehen – vergesst es – das ist Diskussion, dafür sind wir zum Beispiel auf Twitter um genau darüber zu sprechen. Wem das schon zu viel ist, sollte sich vielleicht überlegen die sozialen Medien generell zu meiden. Und das nächste Treffen mit Freunden oder den Gang ins Stadion. Auch dort wird diskutiert. Nicht nur beim VfB.

Info: für was steht „twofourtwo x 242“? twofourtwo schreibt in 242 Wörtern etwas zur aktuellen Lage rund um den VfB. Ich hoffe halbwegs regelmäßig. Ich versuche es auf jeden Fall 😉

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *